Gesellschaftliche Herausforderung und Lösungsansatz „Weltoffenheit und Integration“

7. März 2017

Gesellschaftliche Herausforderung
Knall 1 Million Flüchtlinge mit unterschiedlichsten Sprachhintergründen sind in 2015 in Deutschland angekommen. Für sie erhältliche Informationen werden zumeist lokal und teils nur in Papierform zur Verfügung gestellt. Der Zugang zum Internet ist schwierig und kostenintensiv. Das erzeugt Missverständnisse und gesellschaftliche Ausgrenzung. Die Folgen von Sprachbarrieren betreffen nicht nur die Asylsuchenden hierzulande, sondern die vielen Migranten und ausländischen Gäste aller Art.

Vision als Lösungsansatz
Eine ITK Lösung für Smartphones, Tablets und PCs aller Systeme, welche informativ hilfreich könnte helfen. Mehrsprachigkeit macht die Informationen verständlich und kann zudem das Deutschlernen fördern. Versehen mit lokalen Ansprechpartnern wäre das Ergebnis vielleicht ein besseres Miteinander Vorort. Natürlich sollte die Lösung kostenlos sein und einfach zugängig. Volle Barrierefreiheit würde eine solche Lösung noch besser machen.

Bleiben Sie gespannt …

Ihre Peggy Reuter-Heinrich

Share