Ohne festangestellte Mitarbeiter geht es auch – dank geändertem Agieren

15. Januar 2020

Aufgrund der ESF-Förderung für das Projekt Familie-und-Beruf hatte unser kleines gemeinnütziges Unternehmen die Chance festangestellte Berater / Vertriebsmitarbeiter anzustellen. Das Projekt hatte eine Laufzeit von Januar 2018 bis November 2019. Durch die Förderung bzw. den hohen Einsatz der Mitarbeiterin konnte das die soziale Plattform Familie-und-Beruf durchaus weit nach vorne gebracht werden. Es erfüllt mich mit großer Dankbarkeit, was unsere liebe Frau Schuchardt in der Zeit ihrer Mitwirkung geschafft hat. Und es freut mich sehr, dass sie nun eine gute neue Festanstellung hat.

Leider kann sich die kleine IT hilft gGmbH sich aktuell ohne Förderung keinen neuen festangestellten Vertriebsmitarbeiter leisten. Das ist schade, aber es geht auch ohne. Für uns als Gesellschafter bedeutet das, dass wir selber ran müssen. Macht nicht – geht auch, denn so schlecht sind wir nicht. Da Peggy und Armin aber eigentlich festangestellt sind bei HeiReS als Fachexperten im Bereich UX, gehen wir beide mit unserer ehrenamtlich investierten Zeit sehr ressourcenschonend um. Dabei sind wir sehr fokussiert und kreativ, um nur das zu tun, was sinnvoll ist für die IT hilft gGmbH zur Unterstützung der gemeinnützigen Zwecke ist.


Foto mit Susanne und Peggy nach ihrem sensationellen Vortrag in Dresden – Juli 2019

Ein Leitsatz, den ich mal bei der von mir sehr geschätzten Susanne Grieger-Langer gehört habe, begleitet uns nun noch viel mehr:

„Bei allem, worin Du Deine Zeit investierst frage Dich: Macht es für Dich Sinn? Bringt es Dir Gewinn?“
www.profiler-suzanne.de

Inspiriert durch Susanne haben wir ein paar Entscheidungen getroffen zum effizienten Umgang mit Zeit und Geld in 2020:

  • Termine nur wahrnehmen, wo es Sinn und Perspektive hat für beide Seiten. Wir müssen keinen zwangsbeglücken, der eigentlich nicht will.
  • Zur Vermeidung von Reisekosten machen wir keine Außentermine oder Besuche mehr. Wer uns kennenlernen will, ist herzlich eingeladen, zu uns zu kommen. Das ist auch ganz im Sinne des zweckgebundenen Umgangs mit unserem Geld.
  • Lieber kurze und knackige Texte schreiben anstelle langer Dokumentationen oder Berichte. Kürzeres lesen die Nutzer eh lieber und wir tippen uns nicht die Finger blutig.
  • Vermehrt Dinge in den digitalen Kanal legen ohne unpersönlich zu werden – über Blogbeiträge, persönliche Emails oder soziale Medien. Das spart Zeit, Papier und Geld für uns und andere – und dennoch bleiben wir direkt und persönlich.
  • Nur noch Einsatz für Leute oder Organisationen, die sich auch für unsere gemeinnützigen Zwecke irgendwie einsetzen. Das ist ganz im Sinne des gemeinnützigen Gedankens. Auch wenn es blöd ist – manchmal auch mal Nein-Sagen.

Auch wenn wir nun keine festen Mitarbeiter mehr haben, kommen wir dennoch voran. Die HeiReS-Kollegen unterstützen uns weiterhin bei der Umsetzung von unseren gemeinnützigen Zwecken und Plattformen mit verschiedenen Dienstleistungen. Neben der Leidenschaft und Kompetenz ist das für uns auch deshalb toll, weil die HeiReS GmbH uns als gemeinnütziges Unternehmen einen reduzierten Stundensatz gewährt. www.heires.net

Lust mitzuwirken bei IT hilft?

Möchten Sie bei unserem gemeinnützigen Unternehmen mitwirken? Haben Sie Lust auf unsere Themenfelder? Passen Sie mit Ihren Kenntnissen bei uns rein? Wir werden sicher einen guten Weg zur fairen Vergütung finden. Schreiben Sie mir initiativ gerne an peggy@it-hilft.de.