Aus gegebenem Anlass: Unsere Corona-Hilfe frisch aktualisiert

19. November 2020

Das Kapitel Corona-Hilfe in „Familie-und-Beruf“ und “Welcome-App” haben wir für Sie kräftig aktualisiert

Die steigende Zahl der Neuinfektionen in jüngster Zeit zwingt die ganze Welt erneut zum Handeln. Auch der Teil-Lockdown ist wieder da und schränkt uns alle im Alltag ein. Das ist eine schwierige Situation, verbunden mit Unsicherheiten und stellt viele Menschen vor große Herausforderungen. Das geht auch uns so. …Bereits mit dem ersten Lockdown im März diesen Jahres haben wir sinnvolle, hilfreiche Lösungen für betroffene Menschen geschaffen: Die Kategorie „Corona-Hilfe“ auf unserer Plattformen „Familie-und-Beruf“ und “Welcome-App”.

In der Coronahilfe finden sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen nützliche Informationen, die ihnen den Alltag in dieser Krise erleichtern. Mit direkt umsetzbaren Tipps und Hilfestellung, weiterführenden Links und lokalen Ansprechpartnern stehen wir Ihnen zur Seite. Von Informationen über staatliche Zuschüsse über gelingendes Homeoffice bis zu Beschäftigungsmöglichkeiten für kleine Kinder – es ist für jeden etwas dabei. Wir bieten hier keinen Ersatz für aktuelle Informationsquellen. Es geht uns ausschließlich um die kleinen Alltagshelfer als Unterstützung.

Schauen Sie mal rein!

Zur Corona-Hilfe von Familie-und-Beruf für Sachsen Zur Corona-Hilfe der Welcome-App-Germany

 

Hier noch ein paar Gedanken von uns passend zum Thema. Bitte fühlen Sie sich inspiriert!

In diesem Zusammenhang beschäftigt uns von der IT hilft noch etwas anderes: Gerade jetzt zeigt sich, wie wichtig digitale Lösungen für eine funktionierende Kommunikation sind. Im Bildungswesen wäre der erste Lockdown im März die Chance gewesen, das Schulsystem mit zukunftsorientierten, funktionierenden digitalen Lösungen auszustatten und so in die Zukunft unseres Landes zu investieren. Auch ohne Corona gibt es durchaus noch Nachholbedarf in den Schulen. Leider ist dieses versäumt worden. Wir hoffen, es geht den Zuständigen noch einmal durch den Kopf und es wird nicht am falschen Ende gespart. Da Bildung 4.0 ja auch ein Thema der IT hilft ist, werden wir uns in den Weihnachtstagen ein paar Gedanken machen, was wir tun könnten.
Corona wird uns auch nach Entwicklung eines Impfstoffes noch eine ganze Weile lang begleiten und so ist es wichtig, dass wir vorbereitet sind. Das Internet mit allen Möglichkeiten der Kommunikation ist nun wichtiger denn je. Gute IT Lösungen sind nicht nur zeitgemäß, sondern aktuell mehr als notwendig. Gerade jetzt in Zeiten des Social Distance ist ein mentales wie emotionales Zusammenrücken durch die digitalen Möglichkeiten das, was unser Leben weiterhin liebenswert macht und sowohl Geschäftsbeziehungen wie auch Freundschaften und Familie zusammenhält. Unsere gemeinnützigen Anliegen zielen genau in diese Richtung und möchten die Gesellschaft unterstützen. Auch hierzu werden wir versuchen, Ideen zu entwickeln, die den Menschen helfen könnten.