Vorstellung künftiges IT-Projekt zur Vereinbarkeit von Familie & Beruf

20. Dezember 2017
Armin Reuter

Obschon die Familie sowie die freie Berufswahl grundgesetzlich geschützte Werte sind, stellt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellt in unserer Gesellschaft und im Alltag nach wie vor eine riesige Herausforderung dar. Schwierigkeiten sind hier nicht zuletzt auf unzureichende oder komplett fehlende Informationsquellen über Rechte und Pflichten, bekannte Unterstützungsmöglichkeiten, Weiterbildung, und lokale Ansprechpartner etc. zurück zu führen. Der Behördendschungel macht das Leben oft nicht leichter. Digitale Helfer sind nicht oder nur unzureichend vorhanden.

Genau um solche Missstände möchten wir uns im Rahmen unserer Vision und gemeinnützigen Säule „Faire Chancen für Alle“ kümmern. Hier geht es darum Menschen mit jeglichen Benachteiligungen mittels ganz konkreten IT-Lösungen, die gleichen Chancen und Möglichkeiten zu eröffnen, wie sie Menschen ohne Benachteiligungen auch haben. In vielen Fällen bedeutet das schlicht und einfach, die Umstände, die aus der Benachteiligung entstehen, zu vereinfachen und zu verbessern mittels IT-Brücken.

Gemeinsam mit unserem Schwester-Unternehmen HeiReS arbeiten wir daher aktuell an einem IT-Projekt für eine multilinguale, multimediale und crossdevice verfügbare Informationsplattform rund um das Thema der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Egal ob junge Familie ohne bisherige Berufserfahrung, Mütter nach der Schwangerschaftspause, Väter die in Erziehungszeit gehen möchten, Familienangehörige mit schweren Krankheitsfällen oder pflegebedürftige Eltern … wann immer die Familie und der Beruf, also letztlich die Lebensgrundlagen, in potentielle Konflikte führen könnten, möchten wir mit unserer Plattform behilflich sein. Nicht nur die Arbeitnehmer wollen wir unterstützen, sondern auch Arbeitgebern wollen wir helfen durch die Chancennutzung des „Unternehmenswertes Mensch“ dem Fachkräftemangel zu begegnen. Neben allgemeingültigen aber auch ganz konkreten Informationen, Daten und Fakten wird die Plattform frei und für alle aktuellen Smartphone- und PC-Systeme auch eine großen Pool an Kontakten und Hilfsorganisationen bereitstellen, sowie ggf. sogar Relevantes zu Mitarbeitern von großen Unternehmen, deutschlandweiten Arbeitgebern sowie dem öffentlichen Dienst.

Mit unseren Konzept konnten wir das Sächsische Sozialministerium begeistern und dürfen vielleicht auf Unterstützung hoffen.
Da es sich aktuell noch um ein Detail-Konzept handelt, können wir leider ironischerweise noch nicht all zu sehr ins Detail gehen.
Soviel sei aber gesagt: Es wird etwas wirklich Großes und Wichtiges werden …

Wir freuen uns schon sehr darauf und werden mit voller Energie nächstes Jahr damit durchstarten.
Bleiben Sie gespannt.

Share